Veranstaltungen
Serviceprojekte 2014

Frauen Blicke - Frauen verdienen mehr:
Preise des Frauenfotowettbewerbs vergeben

Dezember 2014

Kreis Saarlouis (pdl)  Ein leiser „Klick“ ertönte, als die Frauen auf den Auslöser drückten, um die Motive für den Fotowettbewerb „Frauen Blicke – Frauen verdienen mehr“ einzufangen. Es „klickte“ aber auch zuvor in ihren Köpfen, weil sie sich ernsthafte Gedanken darüber machten, was „Frauenarbeit“ bedeutet und wie Frauen entlohnt werden. Immerhin werden Frauen in Deutschland um rund 22 Prozent schlechter bezahlt als Männer. „Im europäischen Vergleich liegen wir damit am unteren Ende der traurigen Skala“, stellte Frauenbeauftragte Astrid Brettnacher bei der Siegerehrung der Fotowettbewerbsgewinnerinnen im Kreisständehaus des Landratsamtes Saarlouis fest. „Mit dem Fotowettbewerb Frauen-Blicke – Frauen verdienen mehr, ausgerichtet von den Frauenbeauftragten von Stadt und Landkreis Saarlouis in Zusammenarbeit mit dem Frauennetzwerk, dem ZONTA Club Saarlouis und der Gemeinde Schwalbach, wollen wir auf die wichtige und unverzichtbare Arbeit von Frauen aufmerksam machen“, erklärte Astrid Brettnacher. Das Spektrum der eingesandten Bilder zeige, dass die Autorinnen ihre Motive im Arbeitsleben der Frauen, aber auch bei der Ausübung eines Ehrenamtes fanden, Selfies einschickten und auch von Armut betroffene ältere Frauen entdeckten.
Eine Frau, die ehrenamtlich als Clown auf den Kinderstationen in Krankenhäusern  die jungen Patienten erheitert, hat Ruth Müller aus Merzig abgelichtet. Ihr Preis für den gelungenen Schnappschuss ist ein Großportrait, gestiftet von Fotografenmeisterin Monika Keil vom Saarlouiser Fotoatelier Meising-Bart’l. Auf Fotosafari zu den schönsten Stellen in Saarlouis, begleitet und zur Verfügung gestellt von Gästeführerin Gabriele Jaeck, darf Jacqueline Demmerle-Perard aus Wallerfangen gehen. Sie hielt orientalische Textilverkäuferinnen im Bild fest. Über einen Buchpreis von Pieper Bücher freute sich Erika Ternes aus Dillingen. Sie spürte mit der Kamera auf einer Ferienreise alte Frauen auf, die ihre kargen Ernteausbeuten aus dem heimischen Garten in einer Markthalle zum Kauf anbieten.
Manuela Hecktor aus Berus gelang es mit einem wohldurchkomponierten „Selfie“ ihren täglichen vielfältigen Einsatz als Fotografin, Mutter, Hausfrau und Bürokraft unter Einsatz moderner Technik zu dokumentieren. Ein Gutschein von Beate Blumenschein für eine kosmetische Behandlung im Kosmetikstudio „Chalet de Beaute“ ist ihr Preis, der ihr erlaubt, vom Alltagstrubel mal wenigstens für kurze Zeit auszuspannen.
Aileen Moritz aus Beckingen entdeckte in Sri Lanka einsame Teepflückerinnen. Ihr Schnappschuss wird mit einem Gutschein von Floristik und Wohnaccessoires „Rose“ in Saarlouis belohnt.

Die Frauenbeauftragten  Siegrid Gehl (r.) und Astrid Brettnacher (v.l.n.r.) mit den Siegerinnen des Fotowettbewerbes  „Frauen Blicke – Frauen verdienen mehr“: Manuela Hecktor, Ruth Müller, Erika Ternes und Aileen Moritz.
pdl/Foto: Brigitta Schneider  




Spende an Frauenhaus
Dezember 2014



Nachdem im November die Aktion des Zonta Clubs Saarlouis „ Zonta says No! Wir sagen Nein zu Gewalt an Frauen“ den Spendenbetrag von 375 € ergab, entschloss sich der Club, auf runde 500 € aufzustocken. Dieser Betrag wurde nun dem Frauenhaus gespendet. Sieglind Montada-Specht, Anne Baukhage, Andrea Kirchhoff  und Dr. Claudia Wiotte-Franz überbrachten diesen Betrag noch vor Weihnachten der Leiterin des Saarlouiser Frauenhauses, Hanne Beyer-Wagner. Von dieser Spende werden Aktionen für die dort lebenden Frauen oder Ausflüge finanziert. Zonta ist eine weltweit vertretene Organisation berufstätiger Frauen, die sich für Frauen einsetzt. Sie ist politisch, religiös und weltanschaulich neutral. Zonta Saarlouis engagiert sich sozial und kulturell durch zahlreiche Aktionen vor Ort und durch Spenden an den Service-Projekten von Zonta International in Afrika und Vietnam.



Weihnachtsspende
an die „Oase“
10. Dezember 2014

Wie in jedem Jahr hat der Zonta Club Saarlouis das Ergebnis der internen Weihnachtssammlung für obdachlose Frauen gespendet. Die Präsidentin Sieglind Montada-Specht übergab einen Betrag von 725,00 Euro an Stefanie Durst. Diese wird davon winterfeste Schuhe und Hygieneartikel erwerben, die den bedürftigen Frauen zur Verfügung gestellt werden. Auch die Weihnachtstüten erhalten dadurch eine Aufwertung. Zonta ist ein weltweit vertretener Zusammenschluss berufstätiger Frauen, die sich auf sozialem und kulturellem Gebiet für Frauen engagieren. Die Unterstützung obdachloser Frauen gehört in Saarlouis seit Jahren dazu.

Zonta says NO!
Wir sagen Nein! zu Gewalt an Frauen.

An der internationalen Aktion gegen Gewalt an Frauen beteiligte sich auch der Zonta Club Saarlouis. Er begann sie in einem ersten Schritt schon Wochen zuvor mit einem Aufruf an Schulen.
Auf Veranlassung der Past-Präsidentin Gabi Célette bot der Zonta Club Saarlouis interessierten Mädchen Selbstverteidigungskurse an. Finanziert wurden sie u. a. durch Gelder, die durch die Arbeit des Zonta Clubs beim 1. Frauenlauf 2013 erwirtschaftet wurden.


Selbstverteidigungskurs für Mädchen der erweiterten Realschule in den Fliesen SLS
23.11.2014

Zehn Mädchen lernten unter fachmännischer Anleitung, wie man sich präventiv und im Ernstfall durch eine klare Sprache, eindeutige Gesten und sachkundige Griffe und Handlungen vor Übergriffen und Schlimmerem wehrt. Wir vom Zonta Club Saarlouis wünschen diesen Mädchen, dass wir ihnen helfen konnten, niemals Opfer von Gewalt zu werden.
Die Aktion wird weitergeführt, auch die Teilnahme am 2.Frauenlauf 2014 hat die erhofften Gelder gebracht.
S. Montada-Specht
Präsidentin



Übergabe der Spendenschecks
11. November 2014

Zonta hat zusammen mit dem LAC Saarlouis e.V. den
2. Saarlouiser Frauenlauf am 5. September 2014 tatkräftig unterstützt.
Als Anerkennung dafür wurde von den gespendeten 1 Euro bei der Anmeldung ein Scheck in Höhe von je 650 Euro ausgestellt.
Seitens des Zonta Clubs wird das Geld für einen Selbstverteidigungskurs an Saarlouiser Schulen verwendet.



(von links): Bürgermeisterin Marion Jost, Ulrike Julien, Gabriele Célette, Ralf Niedermeier

Saarlouiser Schulpreis 2014
24. Juli 2014

Wir haben uns mit einem Preisgeld von 100 Euro engagiert. Den Preis hat erhalten Rozita Ndabi, Anne-Frank-Schule für den besten Abschluss. > Flyer als pdf-Datei

FRAU SEIN!
20. Mai 2014
Frau sein! nennt sich eine Aktion des Zonta Clubs Saarlouis.
Dabei bekommen Hartz 4 Empfängerinnen und Inanspruchnehmerinnen der Tafel Dillingen einen Friseurbesuch bei Friseurcafé Salonfähig Inge Hector im Wert von 40€ geschenkt.



Der Zonta Club organisierte mehrere Bücherflohmärkt, um Geld für das Projekt zu sammeln.
Dabei kamen 2000€ zusammen. Mit diesem Projekt werden Frauen aus Dillingen unterstützt und können wieder "Frau sein".

3. Kulturpreis des Zonta Club Saarlouis 2014
Samstag, 10. Mai 2014

Der Kulturpreis 2014 wird in der Sparte Bildende Kunst (z. B. Malerei, Bildhauerei, Fotografie, neue Medien) vergeben und ist mit einem Preisgeld von insgesamt 3.000,- Euro dotiert.

Eine Jury, bestehend aus Mitgliedern des Zonta Club Saarlouis und Kunstsachverständigen, hat Anfang 2014 über die
Preisvergabe entschieden. Der 3. Kulturpreis des Zonta-Club Saarlouis, bei dem sich die Preisträgerin präsentiert, wird am Samstag 10. Mai 2014 um 17 Uhr verliehen im
Victor's Residenz Hotel The Club
Bahnhofsallee 4, Saarlouis

Kulturpreis 2012
> Ausscheibung als pdf-Datei




Bücherflohmarkt
Schmökern.Spenden.Sparen


Samstag, 5. April 2014
Samstag, 14. Juni 2014
Samstag, 6. September 2014
jeweils von 9 bis 17 Uhr
Französische Straße, Pavillon, Saarlouis

Samstag, 22. November 2014
von 9 bis 18 Uhr
Globus Handelshof vor der Cafeteria.


5. Februar 2014
Zonta Club übergibt Spende an Frauenhaus

Der Zonta Club Saarlouis übergibt dem Frauenhaus 300 Euro
aus den Spenden vom Kinoevent des Aktionstag "Wir sagen nein" >> KEINE GEWALT GEGEN FRAUEN.


 

 
Serviceprojekte 2017
Serviceprojekte 2016
Serviceprojekte 2015
  Serviceprojekte 2014
Serviceprojekte 2013
Serviceprojekte 2012
Serviceprojekte 2011
Serviceprojekte 2010
Serviceprojekte 2009
Serviceprojekte 2008
Serviceprojekte 2007
Serviceprojekte 2006
Serviceprojekte 2005